Smart Slider
Customizable
Customizable
previous arrow
next arrow

News

Lichtstrahlen von heute!

Schwierige Diskussionen
Hier lesen wir vom zweiten Versuch, Jesus zu steinigen (vgl. Joh 8,59). Das Problem der Juden ist nicht sein Tun. Sie haben ein Problem damit, dass er sich als Gott bezeichnet (V.33). Das ist Gotteslästerung. Jesus begegnet ihnen nicht mit Gegengewalt, sondern mit dem Wort Gottes (V.34ff). Das ist bis heute für Christen eine wichtige Regel. Jesus zitiert Psalm 82,6, wo menschliche Richter als Götter bezeichnet werden. Seine Argumentation: Wenn ihr das akzeptiert, warum habt ihr dann ein Problem damit, dass ich mich als Gottes Sohn bezeichne (V.29f.)? Wieder erleben wir Jesus als jemanden, für den das Wort Gottes die unverbrüchliche Instanz ist (vgl. Mt 5,17; Lk 16,17). Die Bibel wird heute oft kritisiert. Wir sind in der Nach-folge Jesu, wenn wir an ihr festhalten. Der Abschnitt schließt damit, dass Jesus ein weiteres Mal seinen Gegnern entkommt (V.39). Er verlässt Jerusalem und geht ins Westjordanland – an die Stelle, wo Johannes getauft hatte. Vor seinem letzten Gang zur Passion nach Jerusalem nimmt sich Jesus noch einmal eine Auszeit (ca. zwei Monate) an dem Ort, an dem seine öffentliche Wirksamkeit begonnen hat. Auch unser Glaube kann gestärkt werden, wenn wir uns erinnern, wie unser Weg mit Jesus begonnen hat.

Die „Lichtstrahlen“ sind eine tägliche Bibellesehilfe, die der EC schon seit über 100 Jahren veröffentlicht.
Lichtstrahlen Google Play Lichtstrahlen Apple ITunes

Kommende Veranstaltungen

⚠️ Aufgrund von Corona können wir aktuell keine Garantie darauf geben, welche Veranstaltung tatsächlich stattfinden. Ganz optimistisch lassen wir unseren Kalender an dieser Stelle aber online und informieren dann im Vorfeld die Zielgruppe einer Veranstaltung. ⚠️

?